Von Hummeln, Bienen und Schmetterlingen....

Es war einmal eine kleine Hummel. Die wusste nicht, dass sie eine Hummel war und hielt sich für einen wunderschönen Schmetterling, der sich leicht tanzend und schwerelos bewegte. Alles war gut für den Hummelschmetterling in seiner eigenen, wunderbaren Welt. Doch dann schlug die Realität zu. Jeder, der vorbei kam fragt. "Hummel, was tust du denn da? Du benimmst dich albern. Hör auf zu tanzen, du bist eine Hummel und kein Schmetterling!" Die Hummel nahm sich sehr zu Herzen, was die andren sagten. Doch eines Tages kam sie zu einer weisen, alten Eiche um zu rasten. Seufzend setzte sich die Hummel auf den Ästen nieder und war traurig. Das bemerkte die Eiche und fragte: "Hübsche kleine Hummel, was ist nur mit dir los, warum bist du so traurig?" Daraufhin antwortete die kleine Hummel: " Ach Eiche weisst du, ich tanze so gerne und dachte, ich wäre ein Schmetterling. Doch alle sagen mir, ich solle aufhören zu tanzen, ich sei eine Hummel. Aber, ich möchte doch soooooooo gerne tanzen!" Die Eiche antwortete bedächtig:"Hummel weisst du, es gibt viele Holzköpfe im Leben die nur Schwarz und weis, Tag und Nacht, Hummel und Schmetterling unterscheiden. Für sie gibt es kein grau, keine Dämmerung in der Abendstunde und auch keine Hummel, die tanzt wie ein Schmetterling. Doch, lasse dir von mir sagen, lebe wie du willst. Gehe deinen Weg und lass Sie alle reden. Tue, was du für richtig hälst und der Rest ist egal!" Die Hummel dachte ein Weilchen darüber nach, nickte mit ihrem Köpfchen und sagte; " Danke liebe Eiche, nun weiss ich, was ich zu tun habe. Es ist mir egal, was die anderen sagen. Es ist mein Leben und ich habe bloss dieses eine. Dass lasse ich mir von niemandem verderben und von niemandem reinreden." Also erhob sie sich und schwebte selig davon. Sie tanzte durch die Luft, verfolgte die Sonnenstrahlen und versuchte, die Wolken zu erreichen. Dies sah ein Bienerich*. Er war total fasziniert von der Leichtigkeit und der Fröhlichkeit der Hummel. Eine Weile beobachtete er die Hummel bis er sich entschloss Sie anzusprechen..... "Liebe Hummel, ich sehe dir schon eine ganze Weile zu. Du tanzt so unbeschwert, zufrieden und selbstvergessen durch die Lüfte. Warum bist du so gut gelaunt?" Die Hummel war überrascht, dass Sie von einem Bienrich angesprochen wurde. Waren diese doch normalerweise arrogant, überheblich und ständig beschäftigt. Dennoch antwortete sie Ihm: " Weißt du, ich habe mich immer von anderen beeinflussen lassen. Aber, es ist doch mein Leben. Warum soll ich dann nicht so leben, wie es mir gefällt und wie ich es für richtig und erstrebenswert halte?" Fasziniert hörte der Bienerich zu. Er nickte stumm und nach einer Weile antwortete er."Hummel, du hast Recht. Bisher habe ich auch immer nur getan, was von mir erwartet wurde. Wollen wir eine Weile gemeinsam durch unser Leben tanzen und sehen, wo es uns hin verschlägt?" Die Hummel überlegte nicht lange ehe sie schliesslich sagte: " Du hasst recht, lass uns sehen, ob wir nicht gemeinsam leichter, unbeschwerter und glücklicher vorankommen, als wenn wir alleine unterwegs wären" Und so flogen die beiden den ersten gemeinsamen Abenteuern entgegen....... * ich weiss, dass männliche Bienen nicht Bienerich sondern Drohne heissen. Aber, es ist eine Geschichte. Also heisst die Drohne Bienerich.

9.9.13 23:55

Letzte Einträge: Der erste....., Die Kuppeltanten...., Was hat denn jemand davon.....

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL